Innerhalb von einem Monat 10 kg abnehmen?

Wer es sich zum Ziel gesetzt hatte zum Sommer das ein oder andere Fettpölsterchen zu verlieren, der freut sich vielleicht darüber, dass dieser noch etwas auf sich warten lässt. Bei mir ist es zwar schon wärmer und mit Sicherheit könnte man auch schon am Strand liegen. Aber irgendwie ist das Wetter doch noch sehr April-mäßig unterwegs. Heute hingen den ganzen Tag dicke Wolken über meinem Büro. Nicht schlimm, bin ja eh drinnen und so Sonnenschein lenkt ja nur ab 😉 Aber ich habe das Gefühl, dass es letztes Jahr zu dieser Zeit schon sehr Sommer war. Lange Hosen und Turnschuhe passen gerade immer noch. Gut so! Bikini-Figur ist noch nicht in Sicht 😮

Dein Ziel sieht vielleicht ganz anders aus als meines oder das deiner Freundin. Aber am Ende, ist es wohl vor allem das Ziel sich im Bikini wohlzufühlen.

Anzeige:

Vermeide diesen Fehler

Ich gehöre zu den Menschen, die gerne das was sie gern hätten, auch sofort wollen. Ich übe mich darin diese Entscheidungen auch hier und da noch mal zu hinterfragen: Brauch ich es wirklich? Bei dem Thema Figur und Abnehmen ist das schon etwas anderes. Ich hätte gerne morgen 5 kg weniger. Ok nächste Woche reicht auch. Aber ist das wirklich realistisch?

Mit einer extremen Diät ist es sicher möglich schnell Gewicht zu verlieren. Das meiste am Anfang ist allerdings Wasser. Nicht Fett. Sorry. Um ein Kilo Fett zu verbrennen musst du etwa 7000 kcal einsparen. Wenn man nun davon ausgeht, dass du in etwa 1800 kcal pro Tag benötigst, damit dein Körper die volle Leistung bringen kann, dann kannst du vielleicht erahnen, dass es nicht so schnell gehen kann. Es ist bestimmt möglich zwei Wochen zu hungern. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass du danach so weiter machst? Es wird eher dieser Fall sein: Du hast dich runtergehungert, deine Leistungskurve sinkt rapide nach unten, Diät ist zu Ende und du isst wie vorher und am Ende sind zwei Kilo mehr drauf.

Gesund und langfristig abnehmen

Diesen JoJo-Effekt habe ich auch schon erlebt. Und wenn du schon öfter Diät gehalten hast, weißt du vielleicht wovon ich rede. Das frustriert, stresst und du isst evtl. sogar noch mehr und irgendwie wird alles immer schlimmer. Abnehmen dauert seine Zeit. Und du solltest deinem Körper diese Zeit auch geben. Lernen, was wirklich gesund ist und was nicht. Welche Lebensmittel oder Angewohnheiten stören vielleicht deine Abnahme? Wenn du dauerhaft dein Gewicht auch halten willst, musst du dein komplettes Essverhalten ändern. Es zu einem Lebensstil machen. Nicht verbissen oder krampfhaft.

Es hat etwas gedauert bis ich das nun wirklich verstanden habe. Nicht mehr jede Woche auf die Waage gehe, mich natürlicher ernähre und mit Spaß Sport mache.

Finger weg von den Diätversprechen

Ich lese keine deutschen Magazine aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es bald, wenn nicht jetzt schon, überall auf den Titelseiten so etwas wie folgendes stehen wird: 2 Pfund in nur 3 Tagen verlieren. Jetzt mit nur 5 Minuten am Tag zur Bikini-Figur. Tausche eine Mahlzeit mit diesem Drink und du nimmst nebenbei ab. Und so weiter. Kennst du? Kommt jedes Jahr aufs Neue. Das Geschäft mit dem Abnehmen ist riesig und alle wollen dran verdienen. Ob das dann auch wirklich gut für dich ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Lasse am besten die Finger weg von solchen Versprechen und ernähre dich gesund und abwechslungsreich. Es dauert dann vielleicht länger aber du bist glücklicher und gehörst dann zu denen, die im Jahr darauf ihre Wunschfigur immer noch haben, anstatt jedes Jahr aufs Neue von vorne anzufangen.

Und natürlich erwische ich mich zwischendurch auch wieder mit Gedanken: Nehme ich ab? Mach ich das überhaupt richtig? Müsste es nicht schneller gehen? Sobald diese Gedanken kommen schiebe ich sie ganz schnell wieder weg.

Bevor man das, was man tut, über Board wirft, sollte man es schon mindestens 4 Wochen lang genauso weiter machen. Ändert sich dann immer noch nichts müssen mögliche Fehlerquellen gefunden werden.

Vielleicht waren es doch zu viele Kalorien oder der ein oder andere Kuchen zu viel. Oft verschätzt man sich auch dabei, wie viele Kalorien man beim Sport verbrennt. In der Ruhe liegt die Kraft. Ein Sprichwort, welches auch hier hervorragend passt.

Falls du noch die ein oder andere Hilfestellung brauchst, habe ich hier noch ein paar ältere Artikel, die dich vielleicht interessieren könnten:

Wie viele Kalorien brauchst du eigentlich?
Ernährungsplan für einen Tag
Warum ich keine Kalorien mehr zähle
5 Tipps wie Du einfach nebenbei abnehmen kannst
Weitere 5 einfache Tipps um gesund nebenbei abzunehmen
5 „gesunde“ Lebensmittel, die eigentlich ungesund sind

 

Ich habe die Waage die letzte Zeit zwar immer gesehen, aber nicht benutzt. Vor ein paar Tagen war ich dann aber doch mal neugierig und bin draufgestiegen. Und es war weniger als das letzte Mal. Also ein Erfolg. Vielleicht keine 5 kg weniger. Aber ich habe gesehen, dass die Richtung, die ich gerade einschlage, die richtige ist.

Und das Beste dabei: Ich fühle mich rundum wohl.