Die Weihnachtszeit ist, was das Gewicht betrifft, eine gefährliche Zeit. Hier ein paar Tipps, wie Du diese Zeit überstehst, ohne extrem zuzunehmen.

Ich bin zum Glück jemand, der das Jahr über dem Drang Süßes zu Essen ganz gut widerstehen kann. Klar gibt es hier und da mal ein paar Chips, aber im Großen und Ganzen bin ich nicht so der Süßigkeitentyp. Aber sobald die ersten Marzipan Kugeln in den Supermarkt Regalen stehen, kann ich mich nur schwer zurückhalten. Ich liebe Marzipan. Wenn ich mir dann mal so eine Tüte mit Marzipanfiguren gekauft hab, hält diese vielleicht maximal 3 Tage. Wenn man sich dann den Kaloriengehalt dieser Tüte anschaut, dann bekommt man schon ein echt schlechtes Gewissen. Auch Nüsse gehören zu den Dingen, die ich während der Weihnachtszeit sehr gerne esse. Und auch bei denen kann ich den ganzen Tag immer wieder naschen. So lange bis mir schlecht wird. Wenn man das jetzt von Anfang September (wo ja schon häufig die ersten Weihnachtssachen zu finden sind) bis Weihnachten so durchzieht, kann man sich im Schlimmsten Fall auch gerne schon mal 6 oder 7 Kilo anessen. Das zunehmen geht super schnell, aber das Abnehmen dauert, wie wir alle sicherlich schon gemerkt haben, um einiges länger, erfordert harte Arbeit, Schweiß und Disziplin. Der Körper hat sich mitunter schon daran gewöhnt mehr Kalorien zu bekommen und wenn es ganz schlimm kommt, bleiben wir auf einen Großteil der Kalorien sitzen, nehmen diese als Vorsatz mit ins neue Jahr und so geht es Jahr für Jahr weiter, da wir es auch während des Jahres nicht schaffen uns aufzuraffen.

Bevor es also so schlimm kommt, sollte man von vorherein mit etwas Disziplin an die Weihnachtszeit gehen.

Anzeige:

 

Low carb Rezepte

Im ersten Moment denkt man, wenn man schon backt, sollte man auf Low Carb Rezepte zurückgreifen. Genauso wie bei den Light Produkten gibt es aber hier einen Haken. Häufig haben die fertigen Kekse mehr Kalorien pro Stück, als die normale Version. Im Hinterkopf hat man dann, das es ja Low Carb Kekse sind, und verdrängt ein wenig, das es trotzdem Süßigkeiten sind. Und ehe man es sich versieht isst man von diesen Keksen viel mehr als man es bei normalen Keksen machen würde. Ob man nun doch Low Carb oder normal backt, bleibt einem selbst überlassen. In beiden Fällen sollte man sich eine tägliche Portion rationieren und auch dabei bleiben und nicht doch nochmal zugreifen.

 

Wenig essen, um dann Abends zuzuschlagen

Auch sehr beliebt ist es, den halben Tag über zu fasten, damit man Abends den leckeren Braten, den Nachtisch und was dann sonst noch feines auf den Tisch kommt, genießen kann. Auch hier wird dann häufig viel mehr gegessen, so dass die Einsparung vom Tag hinfällig wird. Besser ist es, sich tagsüber gesund zu ernähren. Vielleicht gibt es Mittags nur einen kleineren Salat und zwischendurch etwas Obst. Abends kann dann das Essen trotzdem genossen werden, ohne sich völlig zu überessen.

 

Glühwein oder Lumumba?

Auf dem Weihnachtsmarkt oder zu Hause gehören eine heiße Schokolade mit Sahne, Lumumba oder Glühwein einfach dazu. Wer hier etwas Kalorien sparen will, sollte nicht unbedingt zu der Schokolade mit Sahne oder den Lumumba greifen. Der Alkohol alleine hat schon so einige Kalorien, dazu behindert er noch zusätzlich den Fettabbau. Der Glühwein hat hier noch die wenigsten Kalorien, wer noch mehr einsparen will greift zur alkoholfreien Variante.

 

Nicht zuviel zu Hause haben

Das Beste ist, man hat erst gar nicht so viele süße Sachen im Haus. Wo nichts ist, da keine Versuchung. Wenn man sich vornimmt nicht viel oder vielleicht auch eine Zeit lang gar keine Süßigkeiten zu kaufen, ist man auf der sichersten Seite. Wenn man dann doch etwas Naschen will, kann man lieber zu Mandarinen oder Orangen greifen.

 

Und zuletzt: Den Sport nicht vergessen. Auch während der Weihnachtszeit kann man sich sportlich betätigen. Wem es draußen zu kalt zum Joggen oder Spazieren ist, kann auch im Fitness Studio ein paar Pfunde verlieren. Auch zu Hause kann man sportlich aktiv sein. Es gibt viele Fitness DVD´s, mit unterschliedlichsten Übungen, so dass jeder etwas findet, was eine Spaß macht.

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch einen tollen 2. Advent und ich geh jetzt eine Runde Joggen 😉