Fitnessarmbänder liegen total im Trend. Braucht man sie wirklich?

Anfang des Jahres habe ich mir so ein Fitnessarmband gekauft weil ich wissen wollte wieviel ich mich eigentlich so normalerweise am Tag bewege. Ich arbeite tagsüber im Büro und bin die meiste Zeit am Sitzen. In der Regel komme ich so nur auf ca. 3000 Schritte an einem normalen Tag, wenn überhaupt! Das finde ich doch echt wenig, zumal die APP und ja auch andere Fitness-Tracker 10.000 Schritte als Ziel festlegen. Ich habe nun gelesen das 8.000 Schritte schon mal sehr gut sind um sich ausreichend zu bewegen aber selbst die schaffe ich kaum. Demotivierend? Ja manchmal auf jeden Fall. Aber es ist auch ein tolles Gefühl, wenn man mal diese 10.000 Schritte schafft. Ob das nun bei einem ausgiebigen Shoppingtag ist oder weil man einen langen Spaziergang gemacht hat spielt ja keine Rolle. Und das wiederrum motiviert total zu schauen wie man doch noch etwas Bewegung in seinen Alltag integrieren kann. Dafür reichen auch schon 30min. Also wieso nicht einfach in der Mittagspause oder nach Feierabend eine Runde um den Block oder in der Stadt drehen. Gleichzeitig kann man etwas abschalten und den Alltags-Stress loswerden.

Ich habe mich für den Jawbone UP24 entschieden weil dieser in den Bewertungen im Internet ganz gut abschnitt und mir die Werbung auch gut gefallen hatte. Es gibt auch noch eine Version teurer aber ich dachte mir, dass der nicht nötig ist. Der kann zusätzlich wohl noch den Puls messen aber er misst wohl nur morgens den Ruhepuls und den Rest des Tages nicht. Das ist natürlich sehr schade, denn würde er auch tagsüber messen und vor allem auch während des Sportes (das ist ja das was da dann interessant wäre) dann könnte ich mir vorstellen mir den neuen zu kaufen. Wenn ich also meinen Puls beim Sport messen will muss ich zu meiner Pulsuhr greifen. Allerdings stört mich das doch etwas mehr und so lass ich die meistens weg und lasse nur den kleinen Fitnesstracker am Arm. Der ist so leicht, das er kaum stört und sieht aus wie ein normales Armband. 100% genau sind wohl so gut wie alle nicht was die Kalorienberechnung angeht von daher reicht das völlig aus. Ich hätter gerne eine der neueren Versionen, weil diese ein verstellbares Armband haben. Manchmal ist meines doch etwas eng, da ich genau am Ende der Größe „S“ mit dem Armumfang liege. Mit dem Problem bin ich anscheinend auch nicht alleine. Nach dem aktuellen Update hält der Akku nun anstatt 7 Tage tolle 14 Tage – doppelt so lang. Leider hatte ich ein paar Probleme mit dem synchronisieren und auch ein Warmstart hatte nicht geholfen. Nachdem ich das Band aus der Handy App entfernt und neu eingespeist habe funktioniert wieder alles 🙂

Anzeige:

Die Schlaffunktion finde ich total klasse. Man will schlafen und drückt etwas länger auf das Band um den Schlafmodus zu aktivieren. Morgens zur eingestellten Zeit (oder auch bis einige Zeit vorher, wenn das Band einen Leichtschlaf feststellt) vibriert das Band und man wird sanft aus dem Schlaf geholt. Erst hatte ich bedenken, das ich es gar nicht mitbekomme aber das vibriert doch ordentlich. Wenn ich wirklich wichtige Termine morgens habe, stelle ich mir aber sicherheitshalber doch noch den Wecker. Kommt ab und zu vor, das ich das Band im Halbschlaf ausmach und die Augen noch einmal schließe 😉

 

Meine Erfahrungen mit dem Jawbone UP24 -
490 Bewertungen
Jawbone UP24 Bluetooth Aktivitäts/Schlaftracker-Armband, schwarz, für Apple iOS und Android Gr. S, JL01-52S-EU1
  • Das UP24 zeichnet Ihre Schlafdauer, Einschlafzeit und Wachmomente automatisch auf und UP analysiert Ihre Schlafphasen
  • Erfassen Sie Ihr tägliches Training, Ihre Schritte, die Entfernung, verbrauchte Kalorien sowie aktive und inaktive Phasen

 

Hier aber auch mal ein paar Alternativen, die ich selber nicht getestet habe, welche aber gute Bewertungen haben.

 

Meine Erfahrungen mit dem Jawbone UP24 -
729 Bewertungen
Jawbone UP2 Bluetooth Aktivitäts-/Schlaftracker-Armband (für Apple iOS und Android) oat spectrum
  • Dünner und schlanker Fitnesstracker; Mit einer Akkulaufzeit von einer Woche muss man ihn weniger aufladen und kann statt dessen besser...
  • Der Smart Coach liefert Einblicke in die eigene Fitness und schlägt Aktivitätspläne vor, mit denen die gesteckten Ziele sehr viel...

Sale
Meine Erfahrungen mit dem Jawbone UP24 -
2.354 Bewertungen
Jawbone UP3 Bluetooth Aktivitäts/Schlaftracker-Armband (für Apple iOS und Android) Schwarz Twist
  • Fortschrittliches Aktivitäts/Schlaftracker-Armband für Apple iOS und Android
  • Erkennt den Zeitpunkt, in dem Sie einschlafen, und bietet erweiterte Schlafverfolgung - REM, leichter Schlaf, Tiefschlaf

Meine Erfahrungen mit dem Jawbone UP24 -
677 Bewertungen
Samsung Gear Fit Smartwatch - Schwarz
  • Das gewölbte Super AMOLED-Display schmiegt sich angenehm am Handgelenk an
  • Auf einen Blick über Neuigkeiten, eingehende und verpasste Anrufe auf dem gekoppelten Mobilgerät informiert sein

Sale
Meine Erfahrungen mit dem Jawbone UP24 -
350 Bewertungen
Garmin vívofit 2 Fitness-Tracker (1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, Inaktivitätsbalken, Schlafanalyse)
  • Smartband mit Anzeige der Uhrzeit, Anzahl der Schritte und zurückgelegten Distanzen, verbrannten Kalorien, und mit Brustgurt (optional) die...
  • Activity Tracker (Fitness Tracker) mit Inaktivitätsbalken mit akustischem Signal, beleuchtetem Display und Stoppuhr

Sale
Meine Erfahrungen mit dem Jawbone UP24 -
793 Bewertungen
POLAR Activity Tracker Loop, schwarz, 90047656
  • Activity Guide - Hilft, den ganzen Tag aktiv zu sein
  • Activity Benefit - Gibt Feedback zur täglichen, wöchentlichen und monatlichen Aktivität

Sale
Meine Erfahrungen mit dem Jawbone UP24 -
414 Bewertungen
Fitbit Fitness Super Watch Surge, Schwarz, L, FB501BKL-EU
  • Kalorienverbrauch in Echtzeit
  • dauerhafte Herzfrequenzmessung

Fazit: Ich benutze meinen Jawbone eigentlich fast täglich und nehme ihn nur selten ab. Es motiviert mich doch ein paar Schritte mehr am Tag zu machen und auch die Schlaffunktion gefällt mir super. Eines kann es einem aber nicht abnehmen: Bewegen musst Du Dich selbst. Und ob Du dafür unbedingt so ein Armband brauchst, musst Du selber entscheiden.

Hast du einen Fitness-Tracker? Wenn ja, wie gefällt er dir und wie viele Schritte schaffst Du an einem normalen Tag?

 

*Links mit einem Sternchen leiten dich auf Amazon. Wenn du hier kaufst entstehen dir keinerlei extra Kosten, allerdings unterstützt du damit meine Arbeit.