Weihnachten ist vorbei und das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Wie jedes Jahr wird diese Zeit genutzt um das vergangene Jahr zu reflektieren und vielleicht auch noch einmal über die Vorsätze des letzten Jahres nachzudenken. Was habe ich erreicht? Habe ich geschafft, was ich mir vorgenommen habe? Wie sieht es mit meinen letzten Vorsätzen aus? Und was will ich im neuen Jahr besser machen oder schaffen?

Wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, haben wir viele der Vorhaben, wenn überhaupt begonnen, nur kurze Zeit durchgezogen und sind dann wieder in denselben alten Trott zurückgefallen. Gesünder essen, mehr schlafen, mehr Sport, mit dem Rauchen aufhören oder endlich ein neues Hobby beginnen sind sicher nur einige der guten Vorsätze, die zum Jahresende beschlossen werden. Voll motiviert geht es dann ins neue Jahr und die ersten zwei Wochen ist man noch aktiv bevor man keine Zeit oder keine Lust mehr hat. Dann halt im nächsten Jahr. Und so schiebt man alles einfach weiter und umgeht diese Zeit in der man aktiv an den Änderungen arbeiten müsste. Denn würde man es nur etwas länger aushalten und mehr zur Gewohnheit werden lassen, dann kann man es auch schaffen es länger durchzuhalten und sein eigenes Leben positiver zu gestalten.

Anzeige:

Wieso gute Vorsätze eigentlich immer im neuen Jahr?

Gute Vorsätze sind ja an sich eine tolle Sache. Man denkt darüber nach, was man in seinem Leben ändern will. Gerade zum Jahresende sind es aber vielleicht auch Wünsche anderer, die man in sein eigenes Leben übernimmt. Wenn man gar nicht voll und ganz dahinter steht, ist es dann auch keine Überraschung, wenn man das Vorhaben schnell wieder sein lässt.

Was willst du wirklich?

Überlege dir was du selber genau erreichen oder ändern willst. Nicht das, was andere wollen. Wenn du mehr Sport machen willst, kannst du dich wie viele andere auch in einem Fitnessstudio in der Nähe anmelden. Nur um dann zu merken, dass du da gar keine Lust zu hast und es dir überhaupt keinen Spaß macht. Bevor du dich also anmeldest, denke mal darüber nach was dir für Sport überhaupt Spaß machen würde. Vielleicht würdest du lieber alleine joggen oder spazieren gehen. Oder du bist eher der Typ, der gerne in einer Mannschaft mit anderen aktiv sein magst. Mache das worauf du dich am meisten freust, egal was es ist. Die Chance ist so um einiges größer dabei zu bleiben. Wenn du dir noch nicht sicher bist, gibt es bestimmt Möglichkeiten in verschiedene Sportarten reinzuschnuppern.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Ok, es bietet sich ja auch tatsächlich an zum Neuen Jahr auch etwas Neues zu beginnen. Man hat in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr häufig ein paar freie Tage und kann sich bewusst mal Gedanken machen. Der Alltag ist häufig so stressig, dass die Zeit hierfür gar nicht da ist. Ein wenig planen muss man sein neues Leben ja auch irgendwie. Wer aber etwas erreichen möchte, der sollte seine Ziele auch während des Jahres immer mal wieder überdenken und eventuell ein paar Sachen ändern oder anpassen. Und wer mit dem Rauchen aufhören will, der braucht nicht bis zum neuen Jahr warten. Wer aktiv sein will, kann sofort damit anfangen. Wer gesünder essen will, kann sofort mehr Gemüse essen. Man muss es nicht immer wieder aufschieben. Einfach mal starten und anfangen!

Meine Ziele und Vorsätze für 2016

Natürlich habe auch ich mir ein paar Gedanken um das neue Jahr gemacht. Sowohl privat als auch beruflich möchte ich ein paar Sachen ändern. Einige Sachen, die ich nicht will, sind mir erst in den letzten Tagen erst wirklich klar geworden. Dafür auch Sachen, die ich gerne in Angriff nehmen würde. Hauptsächlich dreht sich das alles aber um berufliches. Privat werde ich Ende Januar meinen ersten offiziellen 10 Kilometer Lauf machen und es ist geplant zum Ende des Jahres einen Halbmarathon zu laufen. Aber neben den beruflichen Sachen und dem regelmäßigem Sport, ist mein Hauptvorsatz im Grunde einfach nur glücklich zu sein.

Hast du auch Vorsätze für das neue Jahr getroffen und wenn ja welche sind es?
Freue mich über deine Kommentare dazu.

Ich wünsche dir auf jeden Fall ein guten Rutsch ins das Jahr 2016!
Lass es an diesem Tag noch einmal krachen und dann krempel die Ärmel hoch. Fange am besten heute schon an 😉