Wie sinnvoll sind eigentlich die sogenannten Crashdiäten?

Crash bedeutet schnell, viel und das in kurzer Zeit abnehmen. Und man darf bei einigen Diäten nur ein Nahrungsmittel zu sich nehmen. Kann das wirklich funktionieren?

Man sollte hier bedenken, dass bei allen Crashdiäten in der Regel KEIN Fett verloren wird, sondern hauptsächlich Wasser und sogar Muskelmasse. Und dadurch, dass der Darm leer ist, gibt es einen flachen Bauch. Wirklich gesund Gewicht verlieren geht damit nicht, aber wenn man in zwei Tagen zu einer Hochzeit eingeladen ist und einen flacheren Bauch haben will, sind diese Kurzzeitdiäten ok. Über einen längeren Zeitraum ist dies absolut nicht zu empfehlen – durch die einseitige Ernährung fehlen dir wichtige Nährstoffe, die der Körper braucht um 100% zu funktionieren und arbeiten zu können.

Anzeige:

Ich stelle euch hier zwei bekannte Crashdiäten vor, welche häufig in Frauenzeitschriften zu finden sind.

 

Die Ananas-Diät

Die Ananas ist eine süße und saftige Süßfrucht. Sie ist gesund, lecker und lässt die Pfunde purzeln. Gerade für gesundheitsbewusste Menschen ein absoluter Fatburner. Denn sie regt die Fettverbrennung an, wirkt entschlackend und reguliert die Verdauung. Sie ist eine wahre Gesundheitsbombe. Voll mit Nähstoffen und Enzymen, stärkt sie das Immunsystem. Hebt die Stimmung, senkt den Blutdruck und wirkt entzündungshemmend.

Stück für Stück annehmen

Ihre geringe Anzahl an Kalorien und die entschlackende Wirkung, eignet sich die Ananas für einen Diät-Tag. Eine reine Ananas-Diät wäre zu einseitig um sie länger durchzuführen. Die sollte auf jeden Fall beachtet werden. Der schnelle Gewichtsverlust entsteht durch die entschlackende Wirkung und entzieht dem Köper Wasser. Roh, eben Stück für Stück, oder als Saft sollte die Ananas verwendet werden. Circa 2 Kilo Tagesbedarf hat ein ausgewachsener Mensch.

Kontra

Durch die einseitige Ernährung, ist die Ananas nur als Kurzzeitprogramm geeignet.

 

 

Kohlsuppen-Diät

Mit einer Kohlsuppendiät kann man durchaus 7 Tage durchhalten. Aber wer mag eigentlich 7 Tage lang das gleiche essen? Also ich nicht. Nach 2 Tagen könnte ich den Kohl nicht mehr ertragen.

Aber gut, der Kohl ist der Hauptbestandteil, kann aber mit verschiedenen Gemüsesorten variiert werden. Tomaten, Paprika, Staudensellerie, Karotte und Petersiele, bringen die Vielfältigkeit auf den Teller. Sie verhindert die sogenannten Heißhungerattacken und sättigen schnell. Ihr hoher Vitamin und Mineralstoffgehalt lässt keine Mangelerscheinungen aufkommen.

Ideal für Berufstätige

Die Kohlsuppe ist schnell zubereitet und ideal auch zum Vorkochen. Sie kann mit ins Büro genommen werden und somit dreimal täglich verspeist werden.

Kontra

Kohl ist ein blähendes Lebensmittel und eventuell hat du einen aufgeblähten Bauch und ständig Blähungen. Wenn dein Ziel ein flacher Bauch ist, ist diese Diät wohl eher kontraproduktiv.

 

Fazit

Für einen bestimmten Anlass sind Crash-Diäten eine schnelle Wahl. Für ein gesundes und dauerhaftes Abnehmen aber nicht geeignet!

Hast du mal ein paar Tage etwas arg zugegriffen bei ungesunden Speisen, kannst du mit 1-2 Tagen Diät die Sünden etwas eindämmen. Empfehlen würde ich eher gar keine solcher „bösen“ Tage zu haben und sich allgemein gesund aus ausgewogen zu ernähren. Dann brauchst du auch keine Crashdiäten, die dich im schlimmsten Fall noch in eine Essstörung bringen könnten.

 

Welche Crashdiäten kennt ihr noch und was haltet ihr selber von solchen Diäten? Vielleicht hat der ein oder andere ja auch schon mal eine ausprobiert. Würde mich über eure Erfahrungen freuen.