Einfach mal bewusst verzichten

Auch, wenn du nicht gläubig bist, eignet sich die Fastenzeit gut um eine gewisse Zeit 40 Tage auf Dinge zu verzichten. Immerhin bist du dann nicht die einzige, die verzichtet und dir wird es in dieser leichter fallen auch ohne bestimmte Sachen auszukommen.

Warum fragst du dich? Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wenn man sich gesund ernähren möchte, kein Alkohol trinkt oder auf Zucker oder Weißmehl verzichtet, man häufig schräg angeschaut wird. Gerade zu Beginn der Umstellung kann es dann schwerer sein, sein Vorhaben auch durchzuziehen. Man fühlt sich wie ein Außenseiter und das kann schwer sein. Wenn man einen Grund hat, sind die Leute um einen herum stiller, als wenn man sagt, dass man sich nur besser ernähren möchte. Traurig irgendwie, aber wahr.

Anzeige:

 

Du musst die Fastenzeit auch nicht so durchziehen, wie es üblicherweise der Fall ist. Es geht darum sich Dinge bewusst zu machen und auch mal bewusst zu verzichten. Am Ende der 40 Tage kannst du dein Resümee ziehen: Brauche ich dies weiterhin in meinem Leben oder kann ich auch weiter ohne?

Falls du noch keine Idee hast, worauf du die nächsten 40 Tage verzichten könntest, habe ich hier 30 Anregungen für dich.

  1. Auf Fleisch verzichten
  2. Keine Weißmehlprodukte
  3. Keinen Zucker (auch nicht in fertigen Produkten)
  4. Keine Milchprodukte
  5. Kein Alkohol
  6. Keine Schokolade
  7. Gar keine Süßigkeiten
  8. Auf Auto fahren verzichten
  9. Keine neue Kleidung kaufen
  10. Nicht lügen
  11. Keine Softdrinks (auch nicht light oder zero)
  12. Nicht mehr fluchen
  13. Dinge nicht verschieben (die man nicht machen will, obwohl man sollte. Zum Beispiel einen Zahnarzttermin machen)
  14. Nicht mehr rauchen
  15. Kein Fernsehen (auch kein Netflix oder ähnliches)
  16. Keine Milchprodukte
  17. Auf Kaffee verzichten
  18. Smartphone weglegen
  19. Kein Facebook, Instagram etc.
  20. Keine Ausreden mehr
  21. Die Umwelt weniger belasten (Müll, Stromverbrauch)
  22. Auf Menschen, die dich runterziehen
  23. Keine schlechten Gedanken über dich selbst
  24. Keine Produkte kaufen, die nicht regional hergestellt wurden
  25. Nicht im Stehen oder Gehen essen
  26. Nicht über die Vergangenheit nachdenken
  27. Nichts schlechtes über andere denken oder sagen
  28. Kein MakeUp tragen
  29. Kein Multitasking, den Fokus auf die jeweilige Sache legen
  30. Sich nicht mit anderen Vergleichen

Natürlich kannst du nicht nur Sachen nicht mehr machen. Genauso gut kannst du dir die nächsten 40 Tage vornehmen etwas neu zu machen.

  1. Jeden Tag Gemüse
  2. Jeden Tag Bewegung/ Sport
  3. Jeden Tag mit glücklichen Gedanken beginnen

Ich werde die nächsten 40 Tage komplett auf Weißmehlprodukte verzichten. Nebenbei bleibt unter der Woche der Fernseher aus und ich werde mehr auf meine Gedanken achten.
Hast du vor zu Fasten oder fastest du schon?