Während ich hier schreibe, sitze ich im Norden Deutschlands im Garten und genieße die Stille und die Ruhe. Den ganzen Tag über war es neblig, grau und regnerisch, jetzt schaue ich dabei zu, wie die Sonne den Boden trocknet und kleine Dampfwolken aufsteigen. In den Bäumen zwitschern die Vögel und ich bin völlig zufrieden und entspannt. Nicht, das ich bei mir keine Natur hätte, nur eben anders. Wenn du das hier liest, bin ich schon wieder zu Hause und wohl wieder mehr im Arbeitsalltag angekommen.

Beim Nichtstun und mit sich alleine sein, ist mir heute aufgefallen, dass hier deutlich weniger trinke. Egal ob im Büro oder am Wochenende zu Hause, trinke ich sehr viel. Insgesamt sind es bestimmt 3-4 Liter Wasser. Hier ist es einiges weniger, auch wenn mein Kaffeekonsum hier höher ist. Kaffee aus einem Vollautomaten ist aber auch einfach lecker 😉 Wasser oder Saft trinke ich zwar auch, aber ich denke ich komme vielleicht eher nur auf 1 Liter am Tag, wenn ich den Kaffee und andere Flüssigkeiten nicht mitzähle.

Anzeige:

Woher kommt das?

Zum einen wohl, weil ich viel unterwegs bin und wir hier viel unternehmen und ich nicht immer eine große Flasche Wasser dabei habe, zum anderen habe ich hier jetzt eine ganz andere Routine. Zu Hause habe ich meine 1,5l Flasche Wasser, welche ich bis mittags in der Regel schon getrunken habe. Hier habe ich zwar auch eine Flasche stehen, allerdings habe ich gar nicht das Bedürfnis viel zu trinken.

Es liegt wohl auch an den anderen Temperaturen und dem Luftdruck, dass ich hier weniger trinke. Ich habe es nie verstanden, wieso andere so wenig trinken, auch bei mir zu Hause habe ich Freunde, die weitaus weniger trinken als ich. Momentan kann ich es schon eher nachvollziehen. Ich habe mir für heute und die letzten Tage meines Urlaubes vorgenommen wieder mehr zu trinken.

Für mich bewährt, hat sich tatsächlich die 1,5 L Flasche stillen Wassers, die immer in meiner Nähe ist. Dazu ein großes Glas stellen und am besten direkt zum Vormittag immer mal wieder das Glas füllen und trinken. Wer immer vergisst genug zu trinken, kann sich dafür auch eine App aufs Smartphone laden, welche einen daran erinnert. Bis zum Mittag ist man dann schon gut versorgt und hat genug Flüssigkeit, den der Körper braucht.

Achte doch mal einen Tag lang darauf wie viel du trinkst. Kommst du auf die empfohlenen 1,5 -2 Liter pro Tag?