Was lässt du an deine Haut?

Hast du dir schon einmal darüber Gedanken gemacht, was du dir, vielleicht sogar tagtäglich, auf die Haut, an die Augen oder auf die Lippen schmierst?

Ich hatte mir da lange gar keine Gedanken gemacht. Irgendwann kam dann der Punkt, wo ich keine Produkte mehr kaufen wollte, wo ich wusste, dass die Firmen Tierversuche durchführen. Aber was in den Produkten drin steckt, da habe ich nie weiter drüber nachgedacht.

Anzeige:

 

Vor einiger Zeit bin ich dann aber auf die App “Codecheck” gestossen und habe meine Produkte mal durchgeschaut. Und dabei habe ich mich doch sehr erschrocken. Irgendwie finde ich es nicht schön zu wissen, dass ich mir Jahrelang Mineralöl auf die Haut geschmiert habe. Oder hormonell wirksame Stoffe auf die Lippen. Irgendwie komisch. Und entsprechend habe ich auch gut aussortiert. Die App ist ganz gut, um sich ein Produkt mal näher anzuschauen. Es kann aber natürlich sein, dass ein Hersteller die Zutaten verändert. Daher sollte man immer nochmal vergleichen. Ist das alles wirklich noch drin? Kam etwas neues dazu? Mit der Zeit weiß man dann auch auf welche Wörter man achten sollte, wenn man zum Beispiel kein Mineralöl drin haben will.

Gerade das Thema Mikroplastik ist ja zur Zeit auch verstärkt in den Medien. Unser Trinkwasser ist ganz schön verseucht. Und das kommt nicht nur durch Plastik in Kleidung sondern eben auch durch die Kosmetik (zum Beispiel Peelings oder Zahnpasta). Irgendwie nicht schön.

Im Video gibt es dazu noch ein wenig mehr.

Ich habe jetzt noch einiges, was ich aufbrauchen möchte. Vieles habe ich schon verschenkt (Freundin weiß wieso ich es aussortiert habe) und erst einmal brauch ich auch nichts neues. Aber wenn es dann soweit ist und Produkte, die ich nutze, leer sind werde ich darauf achten Naturkosmetik zu kaufen.

Falls du eine Empfehlung für Naturkosmetik hast, immer her damit. Es gibt ja doch auch unterschiedliche Meinungen zu einzelnen Produkten.

Hast du dir deine Produkte genauer angeschaut oder ist es dir egal?